Prozessorientierte Homöopathie

Mithilfe der Prozessorientierten Homöopathie lassen sich neben körperlichen Symptomen auch seelische und emotionale Krisen und Veränderungen gut und wirksam begleiten.


Homöopathie bringt blockierte Lebensenergie mit den passenden Substanzen wieder in den Fluss.

Sie hat die Grundidee, dass eine Substanz, die bei einem Gesunden bestimmte Symptome hervorruft eben diese Symptome bei einem Kranken heilen kann (lat.: similia similibus curentur = Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt).
Sowohl hochakute als auch chronische Erkrankungen sind damit behandelbar, sanft und ohne Nebenwirkungen.

Die Arzneimittelwahl erfolgt individuell.
In akuten Fällen stehen die akuten Symptome im Vordergrund, bei chronischen Leiden ist umfassendes Gespräch unter Einbeziehung vieler weiterer Einzelheiten erforderlich.